"Do it" Projekt mit der Hochschule Biberach

Soziale Kompetenz erwerben

Das Projekt „Do it!" richtet sich an Studierende der Hochschule Biberach, die soziale Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein erlernen und vertiefen wollen.

 

Inhalt des Projektes ist es, 23 Stunden in der Tagesstätte des Gemeindepsychiatrischen Zentrums eigenständig zu gestalten. Die Einsatzmöglichkeiten sind dabei vielfältig und frei wählbar und richten sich nach den Ideen, Interessen und Talenten der Studierenden sowie den Vorschlägen der Besucher der Tagesstätte. Dabei kann es sich um Ausflüge oder um regelmäßige Freizeitangebote handeln, wie z.B. Bowling, Schwimmen gehen, Kinobesuche oder gemeinsam Kochen.

 

 

Ansprechpartnerin:       Nelli Wilhelm

          wilhelm.n@gpz-biberach.de

 

Studierende und Besucher der Tagesstätte bei der Abschlußveranstaltung im WS 13/14
Studierende und Besucher der Tagesstätte bei der Abschlußveranstaltung im WS 13/14

Im Wintersemester 2013/14 startet das Projekt "Do it " mit der Hochschule Biberach innerhalb des Studium Generale..

Studierende lernen soziale Kompetenz.

Gemeinsam mit Besuchern der Tagesstätte wurden verschiedne Freizeitaktivitäten unternommen.

Auf beiden Seiten eine tolle Erfahrnung.

 

Das sagen ehemalige Teilnehmer

"Meiner Meinung nach muss man kommunikativ und teamfähig sein. Man sollte versuchen anderen zuzuhören und aufgeschlossen zu sein."

„Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Kurs „Do it!" sehr interessant war und viel Spaß gemacht hat. Es hat mich gefreut, so viele neue Leute kennen zu lernen und einige Einblicke in das GPZ erhalten zu haben."

 

 

 

 

 

„Ich fand es sehr gut, dass viel in der Gruppe etwas unternommen wurde."

 

 

 

 

Die beste Möglichkeit, die Besucher kennen zu lernen, waren für mich die offenen Kaffeetreffs. Dadurch, dass die Teilnahme daran immer zahlreich ausfiel, hatte man die Chance, sich mit vielen auszutauschen und sich gegenseitig besser kennen zu lernen."

 

 

 

 

Ich fand, dass es eine sehr schöne Zeit war, an dem Projekt "Do it!" teilzunehmen. Es war neben dem Studium eine schöne Abwechslung, da ich dieses Projekt nicht als leidige Pflicht empfunden habe."